Skip to main content

Schleifmaschine Test 2016 – Testsieger & Empfehlungen

In unserem Schleifmaschine Test haben wir uns mit den unterschiedlichsten Produkten aus diesem Bereich auseinander gesetzt, um euch bei der Kaufentscheidung zur Seite zu stehen und den einen oder anderen Testbericht zur Verfügung zu stellen. Eine Schleifmaschine hat die Aufgabe, Oberflächen zu glätten oder diese von Beschichtungen, wie zum Beispiel von Farbe, zu befreien. Bei unserem Schleifmaschinen Test haben wir uns dabei zur Aufgabe gemacht, dabei behilflich zu sein, die perfekte Schleifmaschine zu finden und sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

 

Schleifmaschinen Kaufratgeber

Welche Schleifmaschinenarten gibt es?

Mittlerweile ist der Markt in Sachen Schleifmaschinen breit gefächert, was dazu führt, dass es Schleifmaschinen Testzahlreiche Produkte von den unterschiedlichsten Herstellermarken gibt, sodass es nicht immer einfach ist, eine Übersicht zu erhalten. So gibt es zum Beispiel Schleifmaschinen, welche elektrisch oder aber per Druckluft betrieben werden. Sie unterteilen sich in Deltaschleifer, Schwingschleifer, Bandschleifer und Exzenterschleifer und haben, je nach Modell, unterschiedliche Einsatzgebiete, in denen sie perfekte Arbeit leisten, sodass die einzelnen Schleifgeräte stets auf die individuellen Anforderungen abgestimmt wurden. Auch diese Eigenschaften haben wir in unserem Schleifmaschine Test ausgiebig getestet und Dir zu den einzelne Modellen ein Feedback zugefügt.


Der Exzenterschleifer

metabo-600129000-exzenterschleifer-sxe-450-turbo-tec-2Bei dem Exzenterschleifer handelt es sich um einen Schwingschleifer mit einer rotierenden Schleifscheibe. Die meisten Modelle verfügen über einen runden Schleifteller, welcher durch die exzentrische Lagerung zusätzlich kreisförmig schwingt, was ein besonders gründliches Ergebnis ermöglicht. Nutzer von einem solchen Exzenterschleifer müssen das Gerät parallel zu der zu bearbeitenden Fläche führen. Zusätzlich hast Du bei dem Exzenterschleifer die Wahl, ob Du ihn frei oder doch zwangsgeführt einsetzen möchtest, wobei die Abtragsleistung bei Letzterem deutlich höher ist. Mit dem Exzenterschleifer können unterschiedliche Flächen abgeschliffen werden. Ob Holz, Glas, Metall oder aber Kunststoffe, hierbei handelt es sich um ein besonders vielseitiges Gerät, welches sich hervorragend dazu eignet, um feine Schliffe vorzunehmen. Mit dem Exzenterschleifer werden die typischen Riefen in den Flächen weitgehend vermieden.


Der Schwingschleifer

Schwingschleifer Test

Mit dem Schwingschleifer lassen sich nahezu alle Schleifarbeiten durchführen. Ob feinere Schleifarbeiten oder aber für das Schleifen von größeren Flächen, ob Holz, Metall oder doch Gipskarton oder Kunststoff, ein solches Schleifgerät ist ein echtes Allroundtalent, sodass es zur Grundausstattung vieler Handwerker und Heimwerker zählt. Der Schwingschleifer funktioniert mit kreisenden Bewegungen und ist in verschiedenen Größen sowie mit unterschiedlichen Schleifpapieren mit diversen Körnungen erhältlich, wird jedoch von dem Exzenterschleifer immer mehr ersetzt. Was jedoch nicht für den Lackzwischenschliff zählt, denn hier ist und bleibt der Schwingschleifer einfach die beste Wahl.


Der Bandschleifer

Bandschleifer Test

Der Bandschleifer wird mit einem sogenannten Endlosschleifband genutzt, welche es in verschiedenen Stärken gibt. Diese Modelle werden vor allem zum Schleifen von größeren Flächen genutzt und unterscheiden sich vor allem in ihrer Schleiffläche. Als Material lassen sich mit dem Bandschleifer sowohl Metall als auch Kunststoff und Holz abschleifen, sodass viele Nutzer dieses Schleifgerät dann einsetzen, wenn nicht eisenhaltige Metalle abgeschliffen werden müssen. Bandschleifer sind bekannt für den schnellen Materialabrieb und schleifen eher grob, sodass oftmals mit einem anderen Schleifgerät nachgeschliffen werden sollte. Durch die ebene Metallplatte, auf der das Schleifpapier aufliegt, kann sich der Bandschleifer unebenen Untergründen nicht besonders gut anpassen, sodass hier Vorsicht geboten ist. Ausgestattet mit einer Staubabsaugung wird der Nutzer hervorragend und sicher vor dem beim Schleifen entstehenden Staub geschützt, was dem Nutzungskomfort zu Gute kommt. Beim Bandschleifer gibt es verschiedene Varianten, wie zum Beispiel einem Handgerät als auch einen fixierten Bandschleifer, bei dem der zu schleifende Gegenstand an das Gerät geführt werden muss.


Der Deltaschleifer

Deltaschleifer Test

Ein Deltaschleifer ist vor allem dann die richtige Wahl, wenn es um das saubere Schleifen von Ecken geht. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Schleifer, dessen Schleifpapier in einem Dreiecksformat an alle schwierigen Stellen kommt, was ihm auch zu dem Namen Dreiecksschleifer verholfen hat. Sie sind besonders handlich und einfach in der Nutzung, sodass die Ecken und andere schwer zu erreichende Stellen in Zukunft nicht mehr mühsam per Hand geschliffen werden müssen. Ob auf Holz, Metall oder Kunststoff, die Deltaschleifer lassen sich unterschiedlich einsetzen. Auch bei diesem schleifgerät sind die Schleifpapiere verschiedenen Körnungen erhältlich und wird bei den meisten Modellen mit dem sogenannten Klettverschlussprinzip am Deltaschleifer befestigt, was auch hier zu einem hohen Komfort führt.


Einsatzzwecke für eine Schleifmaschine

Eine Schleifmaschine wird, wie der Name schon vermuten lässt, für unterschiedliche Schleifarbeiten eingesetzt und gehört zu den wohl wichtigste handwerklichen Arbeiten. Je nachdem, welche Schleifarbeiten durchgeführt werden müssen, kommen die unterschiedlichsten Schleifmaschinen in Frage.Mann schleift

Ob das Abschleifen von Parkett, um es anschließend zu versiegeln oder aber Lackabschleifungen an Holzfenstern, das Schleifen von Möbeln oder Türen, um diese neu zu streichen, den Zaun anzuschleifen oder aber andere Arbeiten im Garten, es gibt unzählige schleifarbeiten, welche mit den verschiedenen Schleifgeräten optimal und sauber erledigt werden können.

Verschiedene Auswahlkriterien für eine Schleifmaschine


Im Vorfeld: Natürlich gibt es noch viele weitere Schleifmaschinenarten, wir von Schleifmaschine-Testsieger & Empfehlungen sind aber nur auf die Altagsüblichen Schleifmaschinen eingegangen. Wenn du dich dennoch über andere Schleifmaschinenarten schlau machen möchtest, können wir dir Wikipedia wärmstens empfehlen.

Beim Kauf einer neuen Schleifmaschine sollten verschiedenen Kriterien beachtet werden, welche wir in unserem Schleifmaschine Test genauer ausgearbeitet haben. So ist es zum Beispiel wichtig, für welche Arbeiten der neue Schleifer in Zukunft eingesetzt werden soll. Auch die Frage, ob das neue Gerät in Zukunft ausschließlich privat oder doch auch gewerblich genutzt werden soll, spielt eine enorm wichtige Rolle.Denn in diesem Fall ist nun die Leistung des Gerätes dringend zu beachten, welche ausschlaggebend dafür ist, wie stark das Gerät arbeitet und wie präzise die Schleifarbeiten durchgeführt werden.

Natürlich sollte auch der Nutzungskomfort beachtet werden. In diesem Bereich ist zum Beispiel das Eigengewicht der Maschine wichtig und sollte zu den Kaufkriterien gehören. Ebenso die Tatsache, wie die Schleifmaschine in der Hand liegt, ist vor allem bei den Arbeiten in der Zukunft ein wichtiger Aspekt. Vor allem Schleifmaschinen, die einen ergonomischen Griff besitzen, werden aus diesem Grund immer beliebter bei Handwerkern.

Es sollten auch die verschiedenen Produktmerkmale unter die Lupe genommen werden, welche auch in den verschiedenen Tests der einzelnen Maschinen mit getestet wurden. Zu diesen besonderen Leistungsmerkmalen der verschiedenen Schleifmaschinen gehören zum Beispiel die Absaugeinrichtungen, welche die Aufgabe haben, den entstehenden Schleifstaub einzusaugen aber auch regelbare Leistungsmerkmale sind für den Nutzer von Vorteil. Durch diese Einstellungsmöglichkeiten können Nutzer nun die Leistung der Schleifmaschine den Schleifarbeiten individuell anpassen, sodass diese bei empfindlichen Gegenständen zum Beispiel eher sanft und langsam eingestellt werden können. Auch die Kabellänge ist später wichtig, sollte dieses zu kurz sein, sind Nutzer schnell in den Arbeiten eingeschränkt.

Eine ideale Alternative bieten hier die mit Akku betriebenen Geräte, welche es mittlerweile ebenfalls in unterschiedlichen Ausführungen gibt. Bei den Schwingschleifern kommt auch die Schwingzahl zu den Kaufkriterien hinzu, während bei den Deltaschleifern besonders die leichten Produkte gekauft werden sollten. Viele Käufer achten zusätzlich auf den durchschnittlichen Abrieb, der besonders dann eine wichtige Rolle spielt, wenn die Schleifarbeiten regelmäßig durchgeführt werden müssen. Auch die Tatsache, wie groß der Scheibendurchmesser ist, ist für die Schleifarbeiten sehr wichtig. Während für kleine Arbeiten eher ein kleiner Scheibendurchmesser genutzt werde sollte, eignet sich ein großer Scheibendurchmesser besonders für große Flächen.